Dein Warenkorb

Es befinden sich aktuell keine Produkte im Warenkorb

Weiter einkaufen

Gesunde Schoko-Dessertcreme

by David Lengauer |

Leckere Schokosoße mit hohem Eiweißgehalt? Na logo: unsere Schoko-Dessertcreme

Gerade wenn es um cremige Nachspeisen geht, völlert man gerne über den Hunger hinaus und gönnt sich das ein- oder andere Glas. Das genau in diesen Speisen viel mehr Kalorein, und vor allem Zucker, enthalten sind, vergisst man schnell. Dabei kann man sich sein eigenes, wunderbares Dessert zaubern, das mindestens genauso gut schmeckt, und bei dem man ruhig zulangen darf, ohne dabei nachdenken zu müssen.

 

Mit der Basis aus Bananen kann man sich so einiges zaubern. Friert man sich die Bananen vorher noch ein, hat man sogar gleich ein leckeres Eis. Wenige Zutaten – viel Geschmack! Das macht es aus. Außerdem spendet die Banane von alleine schon genug Süße, somit spart man sich wertvolle Kalorien und hat auch noch eine Hand voll Obst gedeckt.

Programm
»FIT&SHREDDED

Schwierigkeitsgrad
» einfach

Zubereitungszeit
» ca. 10 Min.

Nährwerte pro Portion:

Kalorien:
241 kcal
Kohlenhydrate:
29 g
Fett:
4 g
Eiweiß:
17 g

Zutaten:

  • 2 Bananen
  • 70ml Milch
  • 10g Backkakao ungesüßt
  • 20g Schoko oder Vanille Proteinpulver

Zubereitung:

  1. Alles in einen Smoothie Maker bzw. Standmixer geben und gut mixen.

  2. Nun gibt es noch 2 Varianten, wie ihr euch aus der Masse ein Eis machen könnt. Aber auch diese cremige Variante eignet sich gekühlt als perfekte Nachspeise.

  3. Die Bananen im Vorhinein schneiden und einfrieren. Danach einfach die gefrorene Banane in den Mixer dazu geben.

  4. Die normale Masse in eine Form gießen und einfrieren (zB Eis am Stil).

TIPP


Zimt und Vanille ist ebenfalls empfehlenswert für ein süßes Geschmackserlebnis.

Wissenswerte Informationen:

  • Während Kakao größtenteils Zucker und wenig Kakao beinhaltet, enthält Backkakao keinen Zucker, ist sehr dunkel und schmeckt intensiv nach Schokolade bzw. fast schon bitter.
  • Weil es Kinder lieber etwas milder und süßer mögen, eignet sich hier zumeist das Getränkepulver. Wer es lieber bitter mag und Schokolade mit einem Kakaoanteil von 60% oder 70% bevorzugt, sollte zu Backkakao, also dem "normalen" Kakao, greifen.

 

 

Comments (0)

Leave a comment