IIFYM (If It Fits Your Macros) & Flexible Dieting – Erfahrungen und Infos

IIFYM (If It Fits Your Macros) und Flexible Dieting – meine Erfahrungen!

Herzlich willkommen zu einem neuen Blog Beitrag zum Thema If It Fits Your Macros (IIFYM) bzw. Flexible Dieting! In diesem Artikel werden wir uns ansehen, was es mit dieser Form der Ernährung auf sich hat und welche Fehler man dabei vermeiden sollte. Außerdem werde ich euch meine Erfahrungen mit IIFYM und Flexible Dieting weitergeben, damit ihr diese Form der Ernährung für euch effektiver gestalten könnt. Zumindest, falls ihr diese Ernährung überhaupt anwenden wollt! Los geht’s!

Worum geht es bei If It Fits Your Macros (IIFYM) und Flexible Dieting überhaupt?

Viele von euch haben wahrscheinlich schon mal von IIFYM bzw. Flexible Dieting gehört. Darunter versteht man eine Form der Ernährung, welche keinen strikten Ernährungsplan verfolgt, sondern eben flexibel ist. Das lässt auch das englische Wort „flexible“ schon erkennen. Auf Deutsch heißt If It Fits Your Macros (IIFYM) nichts anderes als „wenn es in deine Makros (Makronährstoffe) passt“.
Ganz so locker sollte man dieses Konzept allerdings nicht nehmen. Denn dann müsste man ja nur noch seine Makros entsprechend füllen und nicht mehr auf die Aufnahme von Mikros (Mikronährstoffe) und Ballaststoffen achten. Deshalb gibt es bei IIFYM und Flexible Dieting generell Richtlinien, die zum Beispiel besagen, dass man 80% der Lebensmittel aus gesunden Quellen aufnehmen sollte und dann die restlichen 20% mit dem auffüllen darf, was man möchte. Ein anderes Beispiel wäre, dass man die notwendigen Obst und Gemüsemengen, sowie die notwendige Menge an Ballaststoffen aufnimmt und den Rest dann eben im IIFYM Prinzip auffüllt. Meiner Erfahrung nach ist allerdings die erste Variante geeigneter und für die meisten Leute auch gesünder. Denn bei der zweiten Variante sollte man schon genau wissen was man tut und auch eine gute Portion Ernährungswissen mitbringen.

Das perfekte Programm für den Fettabbau
Wie man also sieht, gibt es verschiedene Ansichten im Bezug auf IIFYM bzw. Flexible Dieting. Generell empfehle ich euch wie gesagt eher die 80% zu 20% Variante. Denn hier ist fast immer sichergestellt, dass man auch ausreichend gesunde Lebensmittel aufnimmt. Und dadurch kommen wir gleich zum nächsten Punkt!

Was If It Fits Your Macros (IIFYM) und Flexible Dieting nicht ist!

Oft wird diese Art der Ernährung falsch verstanden und das 80% zu 20% Prinzip wird einfach umgedreht. Das heißt, es werden dann nur noch 20% gesunde Lebensmittel und 80% ungesunde Lebensmittel gegessen. Das ist bei IIFYM und Flexible Dieting absolut fehl am Platz! Denn IIFYM kann, wenn man es nicht richtig macht, sehr wohl ungesund sein. Wenn man allerdings die grundlegenden Prinzipien befolgt, dann kann es auch eine sehr effektive Art der Ernährung sein. Meiner Erfahrung nach neigen viele aber leider dazu, über die Zeit alles immer lockerer zu nehmen. Und genau dadurch wird es dann auch ungesund. Falls ihr also IIFYM sinnvoll betreiben wollt, dann achtet auch wirklich darauf, genug gesunde Lebensmittel in eure Ernährung zu integrieren! IIFYM ist nämlich kein Freifahrtsschein für ungesunde Ernährung!

Meine Erfahrungen mit IIFYM / Flexible Dieting während Diät und Aufbauphase!

Ich selbst verwende diese Art der Ernährung meistens nur in der Aufbauphase und nicht während der Diät! Warum? Weil ich in der Diät einfach lieber durchgehend Mahlzeiten esse, die mich richtig gut füllen. Wer Flexible Dieting macht und am Abend eine Pizza mit 1200 kcal essen möchte, aber in der Diät nur 2000 kcal pro Tag zur Verfügung hat, der wird die restliche Zeit des Tages eher hungrig sein. Außerdem ist man bei diesem Beispiel schon weit von der 80% zu 20% Empfehlung entfernt. Etwas, was sich bei unzureichendem Wissen über Ernährung in einer Diät schnell rächen kann. In der Aufbauphase hat man hingegen meistens genügend Kalorien zur Verfügung und kann sich so Dank IIFYM auch öfters mal etwas gönnen!
Meiner Erfahrung nach, geht es den meisten Personen hier ähnlich. Das heißt jetzt aber nicht, dass man nicht trotzdem IIFYM in der Diät machen kann. Es handelt sich dabei halt eben um meine persönlichen Erfahrungen und meine Meinung zu dem Thema.

Das optimale Kochbuch für den Fettverlust

Eure Erfahrungen zum Thema If It Fits Your Macros und Flexible Dieting?

Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr schon Erfahrungen mit dieser Form der Ernährung gemacht? Wenn ja, wo seht ihr die Vor- und Nachteile von If It Fits Your Macros bzw. Flexible Dieting? Ich hoffe, dass euch dieser Artikel wieder weitergeholfen hat.

Bis zum nächsten Mal, euer David!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.